Die Vergangenheit der arabischen Zahlen

Die lange Verwandlung der arabischen Ziffern

Anfang des 13ten Jahrhunderts lösten die arabischen Zahlen (deren mathematische Bezeichnung indo-arabische Ziffern ist) die römischen Zahlen im Westen Europas sukzessive ab. Die übersichtlichere und einfachere Schreibweise ermöglichte der komplexen Mathematik und den Naturwissenschaften es endlich, sich weiter zu entwickeln. Auch die bisher inexistente Null eröffnete der Welt der Mathematik ganz neue Türen. Zwischen 711 und 1492 gelangte das Wissen um diese neue Rechenkunst mit den Mauren nach Spanien, und durch die Kreuzzüge und den Geldumlauf bis hinauf ins katholische Europa. Auf dem spanischen Codex Vigilanus das aus dem Jahre 976 stammt, kann man sehr frühe Abbildungen der arabischen Zahelnsymbole begutachten.

Von weither gereistes Zahlensystem

Schon im 9ten Jahrhundert nach Christus waren dieses Zahlen den Arabern gut bekannt. Wo ganz genau sie herstammen weiß man nicht. Die meisten haben sich auf Indien geeinigt, es gibt aber auch ein paar Theorien die bezeugen das diese Ziffern ursprünglich auch aus der Kultur der südamerikanischen Maya stammen könnte. Abu Dschafar Mohamed ibn Musa Alchwarizmi, hat um 820 nach Christus die erste Rechentheorie mit dem indisch-arabischen Zahlensystem verfasst. Er nannte es den Algorithmus. Anfang des 12ten Jahrhunderts verfassten 2 englische Mönche die auf die Namen Adelard von Bath, und Robert von Chester hörten, lateinische Übersetzungen des Werkes, dessen Urschrift als verloren galt.

Silvester II

Das die arabischen Ziffern trotz des massiven Widerstands der katholischen Kirche auch heute noch benutzt werden, verdankt man unter anderem dem französischen Gelehrten Gerbert d'Aurillac dessen Aufstieg nicht zu bremsen war. Erst Politiker und Abt von Bobbio, anschließend Erzbischof von Reims und Ravenna. Doch wer hätte gedacht dass Gerbert d'Aurillac der bekannte Papst Silvester der 2te war. Er studierte an den islamischen Universitäten von Cordoba und Sevilla, und setzte sich so schon sehr früh mit der islamischen Welt auseinander. Als einer der führenden Gelehrten seiner Zeit, protegierte er die arabischen gegen die römischen Ziffern.